Flat Direct

Das Montagesystem für durchdringungsfreie Dachanwendungen bis 30° Neigung.

Das Flat Direct besticht durch seinen breit gefächerten Anwendungsbereich und bietet Einsatzmöglichkeiten in einem bisher unerschlossenen Dachsegment. Egal ob Sattel-, Pult-, SHED-, und Schmetterlingsdächer welche mit Folie, Bitumen oder Sandwichpanelen eingedeckt sind, das Flat Direct ist immer die optimale durchdringungsfreie Lösung bis 30° Dachneigung.

Profitieren Sie von:

  • Firstkopplung oder Firstanbindung
    maximale Sicherheit ohne das Dach zu durchdringen
  • Eigenentwickelte Software - PMT PLAN
    zur optimierten Auslegung aller Aufdachprojekte
  • Optimaler Kundenschutz durch PMT Insurance
    10 Jahre Versicherungsschutz bei jedem Projekt inklusive

Produkt-Merkmale

Modulmontagerichtlinien

  • Einhaltung der Klemmbereiche am Modul
  • Freihaltung der Moduldrainageöffnungen

Variabler Anwendungsbereich

  • Sattel-, Pult-, Shed-, Tonnen-, und Schmetterlingsdächer
  • Firstanbindung, Firstverbindung, Firstverbindung mit Ausgleichsballast

Optimale Auflagefläche

  • 80 mm breite durchgehende Bodenschiene
  • Integrierte Hightech-Schutzmatte
  • Gewährleistung der Dachentwässerung

Universelle Modulklemme

  • Universalklemme von 30 bis 50 mm Modulrahmenhöhe
  • einfache Klick- und Schraubverbindung nur ein Werkzeug für das komplette System notwendig
  • Wiederlösbar und wiederverwendbar

Dacharten
  • Sattel-, Pult-, Shed- und Schmetterlingsdach
Dachneigung
  • 0° bis 30°
Dacheindeckung
  • Folie, Bitumen, Beton, Sandwich
Dachanbindung
  • Keine Dachdurchdringung
  • Firstverbindung oder Firstkopplung
Standardsprungmaß
  • Modullänge + 160mm von Modulkante zu Modulkante
Material
  • Aluminium EN-AW-6063-T3
  • Edelstahl A2-70
Gewicht
  • Ab 1,25 kg/m² Flächenlast
High-Tech-Schutzmatte
  • 11 mm starke Hightech-Schutzmatte mit Antirutschbeschichtung
  • keine Weichmachermigration
Mindestanordnung
  • 2 Reihen à 3 Module
  • 3 Reihen à 2 Module
PV-Moduleignung
  • Alle gängigen PV-Modulgrößen
    Breite: 980-1020 mm
    Länge: 1630-1680 mm
    Höhe: 30-50 mm

FD BSV Typ 390
FD FV Typ 750
FD KD Typ 385
FD KV Typ 35
FD MS Typ 2020
FD MS Typ 3030
FD MS Typ 6200
FD MSV Typ 300
FD VBS Typ 1830
FD VBS Typ 2785
FD VBS Typ 3660

Beim Flat Direct haben wir vier verschiedene Anbindungsmöglichkeiten.

  1. Die erste Anbindungsmöglichkeit für Satteldächer:
    Die Kopplung erfolgt über den First. Hierbei hält der eine Anlagenteil auf der ersten Dachfläche den anderen Anlagenteil auf der gegenüberliegenden Dachfläche fest. Eine Durchdringung des Daches ist hierfür nicht notwendig. Die jeweiligen Anlagenteile müssen hierfür ungefähr gleich ballastiert werden.

  2. Die zweite Anbindungsmöglichkeit für Satteldächer:
    Die Sicherung mit Konterballast. Diese Möglichkeit kommt zum Einsatz, wenn nur eine Dachfläche belegt wird. Hierbei wird die zweite Dachhälfte nur anteilig mit der Unter­kon­struktion ausgestattet und mit Ballast belegt.

  3. Die dritte Anbindungsmöglichkeit für Satteldächer:
    Im Falle von mittigen Störobjekten (Lichtband etc.) ist die Firstkopplung nicht möglich.
    Hier kommen einzelne Fixpunkte zum Einsatz, an welche die Anlage angebunden wird. Jedoch sind einzelne Durch­dringungen des Daches notwendig um die Fixpunkte anzu­bringen.

  4. Die vierte Anbindungsmöglichkeit für Pultdächer:
    Hier kommt ebenso die Firstkopplung zum Einsatz. Jedoch wird diese nicht über den First gekoppelt, sondern an der Gebäudeaußenseite über den First hinweg befestigt. Folglich ist auch hier keine Durchdringung des Daches notwendig.

Technische Daten

Dacharten
  • Sattel-, Pult-, Shed- und Schmetterlingsdach
Dachneigung
  • 0° bis 30°
Dacheindeckung
  • Folie, Bitumen, Beton, Sandwich
Dachanbindung
  • Keine Dachdurchdringung
  • Firstverbindung oder Firstkopplung
Standardsprungmaß
  • Modullänge + 160mm von Modulkante zu Modulkante
Material
  • Aluminium EN-AW-6063-T3
  • Edelstahl A2-70
Gewicht
  • Ab 1,25 kg/m² Flächenlast
High-Tech-Schutzmatte
  • 11 mm starke Hightech-Schutzmatte mit Antirutschbeschichtung
  • keine Weichmachermigration
Mindestanordnung
  • 2 Reihen à 3 Module
  • 3 Reihen à 2 Module
PV-Moduleignung
  • Alle gängigen PV-Modulgrößen
    Breite: 980-1020 mm
    Länge: 1630-1680 mm
    Höhe: 30-50 mm

Komponenten

FD BSV Typ 390
FD FV Typ 750
FD KD Typ 385
FD KV Typ 35
FD MS Typ 2020
FD MS Typ 3030
FD MS Typ 6200
FD MSV Typ 300
FD VBS Typ 1830
FD VBS Typ 2785
FD VBS Typ 3660

Zubehör

Downloads
Häufige Fragen

Beim Flat Direct haben wir vier verschiedene Anbindungsmöglichkeiten.

  1. Die erste Anbindungsmöglichkeit für Satteldächer:
    Die Kopplung erfolgt über den First. Hierbei hält der eine Anlagenteil auf der ersten Dachfläche den anderen Anlagenteil auf der gegenüberliegenden Dachfläche fest. Eine Durchdringung des Daches ist hierfür nicht notwendig. Die jeweiligen Anlagenteile müssen hierfür ungefähr gleich ballastiert werden.

  2. Die zweite Anbindungsmöglichkeit für Satteldächer:
    Die Sicherung mit Konterballast. Diese Möglichkeit kommt zum Einsatz, wenn nur eine Dachfläche belegt wird. Hierbei wird die zweite Dachhälfte nur anteilig mit der Unter­kon­struktion ausgestattet und mit Ballast belegt.

  3. Die dritte Anbindungsmöglichkeit für Satteldächer:
    Im Falle von mittigen Störobjekten (Lichtband etc.) ist die Firstkopplung nicht möglich.
    Hier kommen einzelne Fixpunkte zum Einsatz, an welche die Anlage angebunden wird. Jedoch sind einzelne Durch­dringungen des Daches notwendig um die Fixpunkte anzu­bringen.

  4. Die vierte Anbindungsmöglichkeit für Pultdächer:
    Hier kommt ebenso die Firstkopplung zum Einsatz. Jedoch wird diese nicht über den First gekoppelt, sondern an der Gebäudeaußenseite über den First hinweg befestigt. Folglich ist auch hier keine Durchdringung des Daches notwendig.

3D-Modell

News

FlatDirect

Unser bewährtes Schrägdach­montagesystem FlatDirect mit 436 kWp für die Wäscherei Rasch-Reinigung in Magdeburg realisiert.

Direktkontakt